Rote Karte für Plastik in der Biotonne!

Fremdstoffe im Bioabfall machen den Kompostwerken zunehmend zu schaffen – vor allem Plastiktüten. Die Abfallwirtschaft Lahn-Dill lässt deshalb ab sofort die Bioabfälle stichprobenartig kontrollieren.

Im Lahn-Dill-Kreis erhalten Biotonnen, in denen Fremdstoffe entdeckt werden, eine gelbe Karte. Nach der zweiten gelben Karte wird die Tonne gesperrt und zunächst nicht mehr geleert. Bei besonders schlechter Abfalltrennung kann die Biotonne bereits bei der ersten Kontrolle gesperrt werden, es gibt die rote Karte.
Die Konsequenzen: Was nicht als Bioabfall durchgeht, muss als Restmüll entsorgt werden. In drastischen Fällen kann die Biotonne auch eingezogen und durch Restabfallvolumen ersetzt werden.

Achtung: Auch„kompostierbare“ Plastik-Bioabfallbeutel  sind nicht zulässig! Im Bioabfall lassen sie sich von anderen Tüten nicht unterscheiden. Außerdem überstehen sie oft das Rotteverfahren und landen als Schnipsel im Kompost. Bitten greifen Sie auf Papiertüten oder auch einfaches Zeitungspapier zurück.

 
news-rote-karte