Premiere beim Bauverein: Alternative Energiequellen

Mittelfeldstraße in Dillenburg: Erstmals werden beim Bauverein alternative Energiequellen eingesetzt. Neben der „üblichen“ Dämmung von Dach und Fassade werden hier erstmals so genannte „eingehauste“ Balkone vorangestellt, deren Verglasung auch eine Nutzung der Balkonflächen zumindest in den Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst, aber auch an milden Wintertagen zulässt.

solar

Im Rahmen dieser Modernisierung kann jedoch gleichzeitig eine weitere Premiere vermeldet werden: erstmals werden alternative Energiequellen eingesetzt. Mit Hilfe von auf den Dachflächen montierten Solarzellen wird zukünftig die Aufbereitung des warmen Gebrauchswasser für die Nutzer kostengünstig erfolgen.

Unsere technischen Mitarbeiter waren nicht nur von der anscheinend unkomplizierten Montage auf den Dachflächen begeistert, sondern auch von der Tatsache, dass trotz starker Bewölkung eine Beheizung des Wassers auf 40° Celsius und bei Erscheinen der Sonne innerhalb von nur wenigen Sekunden bereits eine Erwärmung auf 60° Celsius zu beobachten war. Nach Abschluss aller Modernisierungsarbeiten erfüllt das Objekt die Anforderungen der Energie-Einspar-Verordnung, was sich bei den Nutzern positiv in den Abrechnungen bemerkbar machen wird.